product

Kamagra Einnahme

Kamagra wird peroral mit Wasser 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Die richtige Dosierung und Einnahme von Kamagra sind sehr wichtig.

Wie erfolgt die Kamagra Einnahme?

Falls man steife Erektionen erreicht und sie aufrechterhält, ist man sexuell gesund. Das ermöglicht einem Mann, eine Intimität anzufangen, durchzuführen und zu beenden. Für gewöhnlich kommt die erektile Dysfunktion vor, wenn ein Mann über 40 Jahre alt ist. Durch Wirkungen von Medikamenten, Erkrankungen, ungesundes Leben kann die ED manchmal auch unter 40 J.a. erscheinen. Die Betroffenen wollen das Problem nicht akzeptieren, aber schnell beheben.

Sildenafil ist durch das Potenzmedikament Viagra so bekannt geworden. Wenn eine Sexualstimulation stattfindet, vereinfacht das das Erreichen einer Gliedversteifung. Kamagra stellt eine günstigere Version des angesagten Potenzpräparats Viagra dar. Es enthält eine Komponente namens Sildenafil Citrat. Kamagra ist imstande, die gleichen Erfolge zu geringeren Kosten zu geben.

Kamagra zählt zu den bewährten Heilstoffen, die sich zum Verbessern der erektilen Funktion eignen. Die Arznei wird vom GMP-zertifizierten Unternehmen aus Indien Ajanta Pharma erzeugt. Das Mittel wird in vielen Staaten vertrieben, weil es mit Erfolg getestet wurde. Das aktive Element wird relativ schnell resorbiert, sein Effekt dauert bis zu 5 Std. Kamagra verhilft den Betroffenen zu einem qualitativen Geschlechtsleben.

Ein Arzt muss sämtliche medizinischen Faktoren des Mannes bei der Auswahl der richtigen Dosierung in Betracht ziehen, so dass es kein Gesundheitsrisiko gibt, weil dabei die richtige Dosierung entscheidend ist. Unangenehme Nebeneffekte können entstehen, der Effekt kann fort sein, falls die Wahl falsch ist. Zwei Dosierungen von Kamagra sind erhältlich: 50mg, 100mg, um für möglichst viele Anwender eine gute Toleranz, Effizienz zu erzielen.

Kamagra – wieviel einnehmen?

Ausschließlich der Arzt darf festlegen, wie hoch die individuelle Dosierung sein sollte. Die Männer brauchen die Anwendungsvorschriften genau zu befolgen, um die Gesundheit nicht zu beeinträchtigen. Der individuelle Wirkungsgrad, vorhandene Hintergrunderkrankungen, die Verträglichkeit der Arznei spielen dabei eine bedeutende Rolle. Doch eine Tagesdosis von 100 mg darf in keinem Fall überschritten sein.

25mg ist die geringste Dosis von Sildenafil. Man bekommt sie durch die Halbierung einer 50mg Tablette. Die Hälfte der Betroffenen erreichen mit dieser Dosis den Erfolg. Die minimale Wahrscheinlichkeit von unerwünschten Arzneimittelwirkungen gilt dabei als der große Vorteil. Die Dosis ist besonders für die Anwender geeignet, die beim Gebrauch der mittleren Dosis verstärkte Nebeneffekte bekommen, andere Präparate benutzen (z.B. Alpha-Blocker), sehr schlank, jung, klein, über 65 J.a. sind. Eine geringe Dosis ist für die Betroffenen über 70 J.a. durch die Reduzierung der Nebenwirkungen besser.

Die Mehrzahl von Benutzern bevorzugen die Dosis 50mg, weil man gewisse Wechselwirkungen, Krankheiten ausschließen kann. Diese Dosis ist normal verträglich, garantiert den erstrebten Effekt bei 70% der Betroffenen. Die neuen Benutzer fangen auch mit der mittleren Dosis an, um die Körperreaktion zu sehen. Falls der Effekt bei der ersten Einnahme von Kamagra abwesend ist, bedeutet das nicht, dass sie angehoben sein soll. Falls keine Gliedversteifung beim ersten Einsatz von 50mg erscheint, setzt das erstrebte Resultat beim wiederholten Gebrauchen ein. Diese Dosierung kann beim nächsten Gebrauch nach der ärztlichen Konsultation angehoben werden, nur wenn man tatsächlich keinen angestrebten Erfolg erreicht.

Die 100mg-Tablette stellt die stärkste Dosierung dar. Sie eignet sich für die Anwender, die eine schwere ED haben, bei denen nach dem wiederholten Benutzen eine kleinere Dosierung keinen hinreichenden Effekt erzielt. Die Nebeneffekte bei dieser Dosierung sind intensiver, häufiger.

Wie soll man Kamagra richtig einnehmen?

Vor der Einnahme von Kamagra muss jeder Benutzer sehr aufmerksam die Gebrauchsinformation durchlesen. Die Einnahme von Viagra und Kamagra Tabletten 100mg erfolgen in gleicher Weise. Bei der hier empfohlenen Versandapotheke können Sie mit Gratis-Versand Kamagra 100mg kaufen.

Man sollte eine 100mg Tablette peroral mit ausreichend Wasser wo möglich auf leeren Magen annähernd eine Std. vor dem Intimkontakt nicht häufiger als einmal pro 24 Std. unzerkaut schlucken. Diese Zeitspanne (30 bis 60 Min.) hilft der Arznei ihren Effekt anzufangen, falls man erregt ist. Dabei hilft das Wasser die Tablette im Kreislaufsystem zu lösen. Falls man mehr Pillen auf einmal gebraucht hat, als der Facharzt verordnet hat, erlebt man eine Überdosierung, wobei man sich ans nächsterreichbare Krankenhaus unverzüglich wenden muss.

Kann man Kamagra 100mg mit Essen, Alkohol, Grapefruit einnehmen?

Es wird von der Einnahme von Kamagra 100mg mit den schwer verdaulichen Gerichten, den Spirituosen abgeraten.

Fettreiche Esswaren (wie Fast Food) verkomplizieren das Einsaugen des Aktivstoffs, verzögern seinen Effekt, was man in Kauf nehmen soll. Bei den gesteigerten Blutfettwerten erfolgt dasselbe.

Ein hoher Blutalkoholspiegel intensiviert die Nebeneffekte, verschlimmert die Entwicklung einer Gliedversteifung. Folglich müssen die Anwender den Genuss vom Alkohol mit Kamagra vermeiden.

Die Männer, die Potenzmedikamente (wie z.B. Kamagra) einnehmen, sollen die Getränke, die die Grapefruit enthalten, nicht genießen. Die Einnahme der Grapefruit mit diesem Heilstoff hebt das Absorbieren der Potenzpillen um 23%, was im Laufe einer Studie ausgewiesen wurde. Solch ein erhebliches Steigern der Dosis (die Überdosierung) bringt eine Gefahr für die Benutzer mit sich und bedingt diese Nebeneffekte: die rote Haut, Sehstörungen, der Taumel, das Senken des Blutdrucks, Kopfschmerzen. Man soll zur Kenntnis nehmen, dass der Arzt die für seine Situation optimale Dosis verschrieben hat. Man muss Kamagra nach dem Verzehr der Grapefruit zum Mindesten während eines Tages nicht benutzen.